Zum Inhalt springen

Kategorie: Planung

Hochzeitsmesse: TrauDich 2019 in MesseHalle Schnelsen

Ob schlicht und elegant im kleinen Familienkreis oder pompös im Märchenstil mit 100 Gästen – wer 2020 den Bund fürs Leben schließen will, findet auf einer der größten Hochzeitsmessen im Norden am 09. und 10. November 2019, der TrauDich! Hamburg, eine Vielzahl an Ausstellern mit den neuesten Ideen, Trends und Produkten rund ums Heiraten. Dieses Jahr findet die bekannte Messe in der MesseHalle Hamburg-Schnelsen statt. Öffnungszeiten sind Samstag, 10:00–17:00 Uhr, und Sonntag, 11:00–17:00 Uhr.

Mehr hierzu gibt es unter: TrauDich.de

Hochzeitstrends 2019

Die Trends rund um Heiraten und Eheschließung für das Jahr 2019 hat Ende Februar shz.de für den Norden zusammengestellt.

Hier sind die Hochzeitstrends 2019 zu finden: shz.de

Heiraten: Die Sache mit dem Nachnamen

Wenn in Deutschland geheiratet wird, dann ändert sich bei so manchem auch der Nachname. Denn beide können zum Beispiel den Nachnamen von einem Partner tragen. Oder einer wählt einen Doppelnamen. Oder jeder der Eheleute behält seinen Namen. Aber wie sieht das in anderen Ländern aus? 

Die Antwort liefert der Berchtesgadener Anzeiger und stellt die Regelungen in Spanien, Russland, Großbritannien und Island vor: Berchtesgadener-Anzeiger.de

Heiraten im Hamburger Rathaus 2019

An neun Tagen können sich Brautpaare 2019 im edlen Phönixsaal des Hamburger Rathauses das Ja-Wort geben. Bis zu vier Paare trauen die Standesbeamten pro Termin Wer einen Termin ergattern möchte, muss aber schnell sein, denn die Termine sind sehr begehrt und daher rasch ausgebucht.

Zuständig für den Termin und die Eheschließungen im Hamburger Rathaus ist das Standesamt Hamburg-Mitte. Über die genauen Termine informiert das Hamburger Abendblatt.

Den ganzen Artikel gibt es hier: Abendblatt.de

10.000 bis 15.000 Euro kostet durchschnittlich eine Hochzeit

Für den schönsten Tag im Leben muss mit Kosten zwischen 10.000 und 15.000 Euro geplant werden, davon gehen Branchenexperten aus, berichtet die Online-Ausgabe des Merkur. Bei lediglich rund 70 geladenen Gästen werden in der Regel bereits Kosten in Höhe von knapp 14.000 Euro fällig, zitiert die Online-Ausgabe eine Hochzeitsplanerin aus Augsburg.

Den Artikel gibt es hier: Merkur.de